Micha Maat
News

Biographie

Biographie

Wenn ich mal so am Schreiben bin überlegte ich, wie war das eigentlich noch.

Der Musiker Micha Maat geboren am 25. September 1983 heißt mit bürgerlichem Namen Michael Max Haack. Aufgewachsen ist er größtenteils auf der Insel Rügen, in einem kleinen Dorf im Südwesten. Bis zu seinem Abitur spielte Micha Maat in mehreren Bandprojekten. Nach dem Abitur stand für Micha Maat fest, dass er die Karriere eines Musikers einschlagen wollte. So ging er erstmal nach Greifswald, wo er studierte und von wo aus er durch die Republik tourte um Konzerte zu spielen. In den Jahren 2000 bis 2009 war er mit seinen Bands „Die kranken Schwestern“ oder auch „Mitsnakker“ unterwegs. Zum einen mit „Die kranken Schwestern“ als „Die Ärzte“ Coverband zum anderen mit „Mitsnakker“ um eigene Songs zu präsentieren, bespielte Micha Maat hunderte von Konzerten.

Micha Maat
Micha Maat am Setting zu Gaslighting Sophie

Privat bewegte den Musiker immer wieder die schwere Krankheit seiner Mutter. Diese war seit der Jugendzeit des Musikers an Multipler Sklerose erkrankt. Die Krankheit und die damit verbundene Immobilisierung der Mutter des Musikers beeinflussten sein Schaffen sehr. In vielen Liedern ist die tiefe Trauer und der Schmerz zu hören, die den Musiker stets begleiten und wahrscheinlich nie richtig loslassen werden.

Ich glaube es war gegen 2007 als Micha Maat nach Berlin ging, um von dort aus seine Karriere als Musiker voran zu bringen. Hier Arbeitete Micha eng mit Daniel Neumann zusammen. Daniel Neumann hatte sich zuvor als einer der Produzenten um Aggro Berlin hervorgetan und insgesamt 3 goldene Schallplatten erhalten. Für das Schaffen des Musikers Micha Maat war dies eine aufregende Zeit mit vielen Höhen und Tiefen. Der Gipfel war erreicht als sich nach langen Jahren die Bandprojekte „Die kranken Schwestern“ und „Mitsnakker“ im Jahr 2009 auflösten.

2009 ging es dann in Richtung Solo Karriere. Der Anfang lief ganz gut, ein erstes eigenes Album „Du und ich“ mit dazu gehöriger Single „Nur mit dir“ stand in den Startlöchern. Doch dann Anfang 2011 geschah das Unerwartete. Ein schwerer Verkehrsunfall bei dem Micha Maat fast beide Beine verlor warf den Musiker um Jahre zurück. Es folgten Jahre der Rehabilitation und des „wieder gehen Lernens“. Im Prozess des Wieder gehen lernens entstanden weitere Musikstücke. Aus diesen Jahren stammen die EPs „Dreizack“ und „AIORA„. Bewusst Kämpferisch als auch verspielt versuchte der Musiker Micha Maat seine persönliche Kriese zu verarbeiten. Themen wie der Bruch mit dem eigenen Vater, den alten (und ja, auch falschen) Freunden oder auch die aufkeimende Sehnsucht nach neuen Herausforderungen wurden hier musikalisch unterlegt. Zwischenzeitlich verlagerte sich der Lebensmittelpunkt des Musikers nach Rostock. Diese Jahre bildeten ein dunkles Kapitel. Vieles auf das man vertraute und baute stellte sich als Falsch heraus. Der eigene Vater wandte sich ab. Freunde hielten es nicht aus. Die Decke über dem Kopf brach buchstäblich ein.

Als dieses Tief überwunden war ging es für den Musiker 2016 weiter nach Hamburg, wo er am SAE Hamburg Tontechnik studierte und im Jahr 2018 seinen Abschluss machte. Seitdem ist musikalisch viel passiert. Der Musiker Micha Maat hat an Profil gewonnen. Neue Singles entstanden. So produzierte er hier bereits die Musikstücke „Ines und Rita„, „Joana„, „Heute Nacht„, „Lichtumflossen„, „Darling„, „Sommer Sonne Sperma“ (im Rerecording), „Summer Time“ und „Gaslighting Sophie„. Seine Texte bestechen heute durch ihre Klarheit. Viele der Texte treffen quasi genau ins Schwarze.

Wer nun denkt, dass nur noch wenig vom verspielten Liedermacher geblieben ist, der irrt. Man könnte sagen, die Linien sind feiner geworden.

Weitere Informationen erhaltet ihr auch auf den gänigen Kanälen

 

Weiter Neuigkeiten . . .